Mitglieder des Wiener Chef´s Table

Kontaktbild
DER PIONIER UND DOYEN DER NEUEN KÜCHE IN ÖSTERREICH und Ehren-Präsident des Chef's Table Vienna
Adresse:
Österreich
Eine E-Mail senden. Alle mit (*) markierten Felder werden benötigt.
Weitere Informationen:
Um sich nach seiner Lehrzeit in Seefeld weiter zu bilden, ging der Tiroler auf Wanderschaft in die deutsche; italienische und französische Schweiz. 
Nach dieser Zeit übersiedelte der junge Koch nach Evian-les-Bains Frankreich,
um als Stagiere de Cuisine, den Umgang mit Fischen, Schalen und Krustentieren kennenzulernen.
Je luxuriöser die Hotels, desto geringer der Verdienst in jungen Jahren.
Es war eine zweite sehr erfolgreiche Lehrzeit, die ich nicht missen möchte.
 
1966 ging es das erste Mal per Flug nach Istanbul ins Hilton, hoch über dem Bosporus wo er bereits für Präsident General Charles de Gaulle, als Chef de Partie, mitkochen durfte.
Nach dieser Zeit ins Hilton „Park Lane“ nach London und „Queen Elisabeth“ Hilton nach Montreal Kanada.
 
Bereits 1972 eröffnete Werner Matt zu den Olympischen Sommerspielen das „Park“ Hilton in München, als Executive Chef, 4 Restaurants und großen Bankettsälen. 
1974 Fußball Weltmeisterschaft in München. Abschluss Gala Dinner für 1200 Personen im München Hilton war ein besonderes Erlebnis für alle. Deutschland gewann nach Verlängerung,  gegen Holland. Deutschland wurde Weltmeister 1974!!!
Dort lernte er auch den großen Koch Guru,  seinen langjährigen Freund, Eckhart Witzigmann kennen, den späteren Koch des Jahrhunderts.
 
1975 eröffnete in Wien das größte Luxus Hotel Europas, das Wien Hilton, mit 625 Zimmer und Suiten,580 Angestellten, 5 Restaurants und Bankettsälen bis zu 1500 Gästen, 75 Köchen und 14 Lehrlingen. 
Werner Matt wurde als Executive Chef in die Donaumetropole geholt. Schon bald erhielt die Rotisserie Prinz Eugen im Hotel, mit 160 Plätzen als erstes Hotelrestaurant Österreichs den ersten Michelin Stern sowie drei rote Hauben mit 18 Punkten von Klaus Besser, dem Altmeister der deutschen Restaurant Kritiker. Das Luxus Restaurant  hatte mittags und abends 365 Tage im Jahr geöffnet.
Dieses Restaurant wurde auch in Folge als bestes Hilton Restaurant weltweit ausgezeichnet.
Zitat von Klaus Besser: Alle Superlativen die man auffahren kann sind für W.M. anwendbar.
Er ist nicht nur der beste Koch im Hilton Imperium, sondern auch der Österreichische Paul Bocuse.
 
Ohne sein Vorbild und unermüdlichen Einsatz wäre die „Neue Wiener Küche“ niemals zustande gekommen. Die bedeutendsten Wiener  Küchenchefs einige Köche des Jahres, bei Gault & Millau sind seine Schüler, aber auch viele sind weltweit unterwegs in gehobenen Spitzenpositionen, so auch der große Chocolatier Josef Zotter in der Steiermark und in Shanghai.
1978 wurde im Wien Hilton unter seiner Führung mit einem großen Gala Bankett  mit 600 Gästen, die „Neue Küche“ mit ambitionierten und begeisterten Mitgliedern vorgestellt und gegründet.
 
1984 sein Lotto Sechser, die Hochzeit am Leopolds Berg mit der charmanten Elke Arnhold, früher „Purser“ (Kabinenchef)  bei der amerikanischen Fluggesellschaft  TWA,  mit Wohnsitz in Paris, 12 Jahre lang.
Der Empfang nach der Trauung, vor der kleinen Kirche, ein Spalier von unzähligen Köchen, ganz in weiß, mit den hohen gestärkten Toques Blanches, und Kellnern im Frack und in Hilton Uniformen, sowie vielen Freunden, ein wahrlich unvergessliches Bild. Das wir immer noch vor Augen haben.
 
Ab 1986 leitete W. Matt als Direktor der Gastronomie die Imperial Hotel AG in Österreich (4Hotels) mit den Luxus  Hotel Imperial und Bristol in Wien, Goldener Hirsch in Salzburg, sowie Hotel Europa Tirol in Innsbruck, mit Neueröffnungen des Palais Ferstl und Cafe Central in Wien. Nach dem Teilverkauf der Imperial Gruppe an die Ciga Hotels, Prinz Aga Khan, kehrte Werner Matt als Executive  Chef  und Chef der Gastronomie zur Neueröffnung des „Vienna Plaza“ zur Hilton Familie zurück.  
 
Nach 15 Jahren im Vienna Plaza Hilton, übersiedelte der Pionier nach seiner Pensionierung 2005  in seine neue Wahlheimat ins Burgenland, mit seiner Gattin Elke und Zwerg Dackel Uschi nach Bad Tatzmannsdorf, um dort mit dem Tiroler Landsmann Karl J. Reiter, Gast und Landwirt, Hotelier des Jahres, in Reiter’s Burgenland Resort, am Golfplatz 1-4,  im 5 Sterne Hotel Supreme, Werner Matt’s Kochakademie zu gründen.  www.reiters-reserve.at
 
Werner Matt ist Österreichs meist ausgezeichneter Küchenchef, Bestseller Autor „Erlesene Menüs“ Orac Verlag und Ausbilder der Nation.
Mit seiner internationalen Erfahrung durfte er die Großen dieser Welt verwöhnen. 
Als erster Österreicher kochte er  im „Weißen Haus“ für Präsident Ronald Reagan und seine Gäste, sowie in der “Großen Halle des Volkes“ in Peking.
Auszeichnungen, um nur einige zu nennen:
 
Als Direktor der Gastronomie, der Imperial Hotels AG  
Goldenes   Verdienstzeichen   der Rep. Österreich
 
Goldenes   Verdienstzeichen   Land Wien
 
Goldenes   Verdienstzeichen   Land Tirol
 
Goldenes Ehrenzeichen   Kammer der Gewerblichen Wirtschaft Wien
 
Goldenes Ehrenzeichen   Wiener Handelskammer
 
Silberner Rathausmann   Wien
 
Tourismus Adler   Tirol
 
1978 Gründungsmitglied & Vice Präsident Club Chefs des Chefs d’Etat Frankreich
 
1980 Cuisinier Européen  Club Européen  de Promotion de Metier de Bouche Paris 
 
Werner Matt’s erstes Kochbuch „Erlesenes aus Österreichs Küche“ Trauner Verlag
1983 Verleihung der Goldmedaille  Gastronomische Akademie Frankfurt
 
Je ein Michelin Stern  Restaurant Prinz Eugen, Hilton & La Scala  Vienna Plaza Hilton
 
Koch des Jahres        Gault & Millau 1985
 
Toque d’Honneur      Gault & Millau
         Für seine überragenden Verdienste kulinarischer Kultur, Ausbildung & Coaching vieler junger ambitionierter Köche
 
1990 Österr. Ehren-Trophée Gourmet     A La Carte 
        verliehen vom Bundeskanzler Franz Vranitzky, im Palais Ferstl und Kochpapst Paul Bocuse, der extra nach Wien kam.
 
3  Hauben Restaurant La Scala Vienna Plaza Hilton
        2000 Bertelsmannverlag, Restaurant und Hotel Guide 
 
Besser Essen und Reisen   Österreichische Persönlichkeit des Jahres 2004
 
Coq d’Or   Ehrenpreis de la Chaine des Rotisseurs
 
2005 Goldene Ehrenadel  verliehen von der BÖG für seine Jahrzehntelangen Verdienste um die Qualität der Küche in Österreich
 
2008 zum kulinarischen Genuss Botschafter  BÖG
 
Diverse Ehren Mitgliedschaften,      National/International
 
Werner Matt freut ganz besonders, dass über 40% der heutigen großen Chef’s in 
erlesenen Club „CHEF’S TABLE“  durch seine Schule in Wien gegangen sind.
Mit einem Augenzwinkern vom Chef schon verwunderlich, dass die anderen Mitglieder auch sehr gut kochen können, wenn nicht vielleicht manchmal etwas besser, obwohl sie nie bei ihm waren.
 
Sein Lebensmotto war:     TO BE ON TOP IS OUR JOB!!!!!
Jetzt lautet es:    TO BE ON TOP IS NOW YOUR JOB !!!!!!
 
 
PS: Ich war 32 Jahre bei Hilton International sehr glücklich
Der Konzern bot mir alle Möglichkeiten zur Weiterbildung, die ich gerne annahm
Seit ich bei Hilton angefangen habe, musste ich nie eine Stelle suchen. Mir wurde  immer etwas passendes, herausvorderndes, meistens große Neueröffnungen angeboten, die mir viel Freude bereiteten. Für mich war es der schönste und kreativste Beruf, ich konnte jeden Tag Gäste glücklich machen.
 
Danke für die wertvolle Zusammenarbeit mit der großen Hilton Family
Werner Matt