News

Chefs Table bei Wiesbauer GOURMET

Vorführung der neuen Sous Vide Anlage, die  Wiesbauer GOURMET  in rund 2 Jahren mit viel Wissen und Erfahrung, intensiv entwickelt und gebaut hat. 
Das Besondere an der Sous vide-Methode ist, dass sie heute in den Küchen der Spitzengastronomie nicht mehr wegzudenken ist.
 
Die Mitglieder des Wiener CHEFSTABLE waren voller Begeisterung und konnten nach der Betriebsführung in Anschluss einige Kostproben mit Genuss testen.
 
Die Geschichte der Sous Vide-Methode
Das Garen bei niedrigen Temperaturen im Vakuum kommt aus Frankreich,  und  wurde schon in den 70er Jahren in der französischen Spitzengastronomie angewandt.
 
Der Vordenker der Sous Vide-Methode, war Sir Benjamin Thompson, einem amerikanischen Offizier und Erfinder aus dem 18. Jahrhundert. 
Sir Thompsons Interesse galt der Wärmelehre und entdeckte auch die Methode des Niedertemperaturgarens, wobei man sagen muss, dass es bei ihm eher ein Zufall war.
 
Was ist die Sous vide Garmethode
Das  Zusammenspiel von viel Zeit rund 3 und 12 Stunden, je nach Art und Größe des Fleischstücks, der niedrigen Temperatur vom rund 55 bis 75 Grad C und dem Vakuum.
 
Durch dieses Zusammenspiel wird das Fleisch wunderbar zart, bleibt saftig, behält und entwickelt sein volles Aroma.
 
Damit kann der erfahrene Koch, je nach Bestellungen, die so vorbereiteten Gerichte rasch und auf den Punkt genau perfekt fertigstellen.
 
Quelle: www.wiesbauer-gourmet.at